Wer mir auf Snapchat folgt weiß, dass ich keine große Partymaus bin. Ich ziehe FIlmabende meist den Clubbesuchen vor. Was ich jedoch sehr gerne mag sind Festivals. Ganz tief in mir hat sich ein Rockstar versteckt, der aber nur selten raus kommt. Und so habe ich mich sehr über die Einladung von Jägermeister gefreut. Zusammen mit Strify war ich drei Tage auf dem Deichbrand Festival in Cuxhaven. Vorab schon mal ein Resümee: Ich habe ganz viel Jägermeister getrunken, wurde mit Matsch beschmissen, stand bei Materia fast ganz vorne und habe drei Tage nur Fast Food gegessen. Wir hatten also eine großartige Zeit.

Deichbrand Festival Jägermeister Platzhirsch
Deichbrand Festival Jägermeister Platzhirsch

Der Platzhirsch

Der Mittelpunkt des Festivals war ganz klar der Platzhirsch. Im Platzhirsch gab es drei Ebenen mit eigenen Bars, Djs und Bands. Die meiste Zeit verbrachten wir im Hirschen weil man dort die beste Aussicht auf die Bühnen hatte. Auch waren die Besucher hier am lockersten drauf und wollten einfach nur feiern. Schon nachmittags tanzten die Leute hier auf den Tischen und gaben Vollgas. Für uns war der Hirsch auf ein Treffpunkt wo wir uns immer wieder finden konnten. Unser Lieblingsgetränk auf dem Festival: Jägermeister mit Maracuja Saft. Ich bin wirklich kein großer Fan von Alkohol aber dieser Mix hat mich überzeugt. Drei Tage lang war es mein Partybegleiter. Besonderes Highlight: Die Jägermeister Blaskapelle die Hits von David Guetta und Co. covert.

Deichbrand Festival Jägermeister Platzhirsch
Deichbrand Festival Jägermeister Platzhirsch
Deichbrand Festival Jägermeister Platzhirsch
Deichbrand Festival Jägermeister Platzhirsch
Deichbrand Festival Jägermeister Platzhirsch
img_0864
img_0863

Meine Outfits

90 Prozent der Festival Besucher trugen Gummi Stiefel, dreckige Hosen und praktische Regenjacken. Strify und ich natürlich nicht. Weswegen wir oft wie Aliens bestaunt und angequatscht wurden. Man konnte schon sagen, dass wir ab dem 1. Tag das Festival Gespräch waren. Was uns natürlich nicht störte. Meine Outfits waren jedoch relativ unspektakulär. Für meine Verhältnisse sogar sehr casual. Am letzten Tag regnete es leider wobei das komplette Festival zu einem riesigen Matsch-Feld wurde. Ich war von oben bis unten voll mit Matsch. Eine Festival-Besucherin fand es übrigens unglaublich lustig mich mit Matsch vollzuspritzen. Ganz normal auf einem Festival (trotzdem verfluchte ich sie mit Anti-Karma Punkten). :-))

Achja: Die Besucher lieben es andere Bilder „photo zu bomben“. Also auf die Bilder von anderen zu springen. Ist wohl so ein Festival Ding, dass man nicht verstehen muss.

Deichbrand Festival Outfit
Deichbrand Festival Outfit
Deichbrand Festival Outfit
Deichbrand Festival Outfit
Deichbrand Festival Outfit
Processed with VSCO with f2 preset

Die Bands

Von dem kompletten Festival Line Up habe ich mich besonders auf MATERIA, PLACEBO und CRO gefreut. Placebo waren am ersten Tag und großartig. Ich liebe die Band seitdem ich mich in den Film „Eiskalte Engel“ verliebt habe. Leider haben sie den Titelsong „Every me and every you“ nicht gespielt. Dafür aber „Running up that Hill“ und andere tolle Songs. Das absolute Highlight war der Auftritt von MATERIA. Von der ersten bis zur letzten Sekunde war eine hammer Stimmung. Wer ihn noch nicht live gesehen hat sollte das schleunigst ändern. Bei mir war es mittlerweile das dritte Mal.

Auf Cro habe ich mich besonders gefreut. Ich weiß nicht ob es daran lag, dass er am letzten Tag und um 19 Uhr spielte oder ob er einfach nicht so motiviert war, aber sein Auftritt enttäuschte mich etwas. Die Hits waren super aber ansonsten war der Auftritt etwas langweilig. Cro ist einer der kreativsten und talentiertesten Künstler Deutschlands weswegen es mich wunderte wieso die Bühnenshow so lieblos war. Keine Visuals und dafür eine Bühne mit weißen Stoffen die nach oben und unten schwebte (was sicherlich total cool ist, wenn es optisch besser umgesetzt wäre). Nichts desto trotz war es ein cooler Auftritt und ich habe mich gefreut ihn mal wieder Live zu sehen.

Der Rest des Line Ups war sehr rockig und punkig was nichts für mich ist. Es gab aber auch ein Electro Zelt. Strify und ich waren aber ohnehin die meiste Zeit im Platzhirsch.

deichbrand cro
deichbrand festival

FAZIT

Wie schon in der Einleitung beschrieben hatten wir eine großartige Zeit. Das Deichbrand Festival ist die perfekte Mischung aus kleinen und großen Festivals. Es ist so klein, dass man jede Bühne innerhalb weniger Minuten erreichen kann und so groß das man nicht gelangweilt ist. Sollten nächsten Jahr noch mehr Bands spielen die ich gut finde, komme ich definitiv wieder. Ein besserer Mix wäre toll.

Mein Lieblingsplatz war definitiv der Jägermeister Platzhirsch. Von dort aus hatte man die beste Sicht auf alle Bands, immer eine Bar ohne langes Anstehen und eine große Auswahl an Musik und Leuten.

Der Platzhirsch ist übrigens noch auf  weiteren Festivals dieses Jahr. Und zwar auf dem Wacken, SonneMondSterne und dem Highfield Festival. Ihr könnt ihm kaum übersehen wenn er Feuer und Rauch spuckt.

Deichbrand Festival
deichbrand
Processed with VSCO with f2 preset
Deichbrand Festival
Deichbrand Festival

In Kooperation mit Jägermeister *Anzeige