Für mich gibt es im Leben nichts schlimmeres als Stillstand. Langeweile. Freizeit. Das geht 1,2 Tage gut und dann werde ich nervös. Wenn ich kein Ziel vor Augen habe laufe ich wie ein Löwe durch meinen Käfig und werde unruhig. Vor genau vier Wochen hatte ich dieses Problem. Ich hatte nichts zu tun. NICHTS. Alle großen Blog Aufträge habe ich abgearbeitet, es stand keine Reise an und die meisten meiner Freunde waren beruflich unterwegs. Ich fuhr also zu meinen Eltern nach Ingolstadt. Es hat mich ein wenig abgelenkt und beruhigt. Aber so wie das bei Eltern ist macht man vor allem eines: Essen. Kuchen, Eis, Braten, Grillen… Als ich zurück nach Berlin kam hatte ich plötzlich zwei Probleme: Zu viel Freizeit UND Übergewicht. Ich war so gelangweilt von der Situation das ich beschloss 10 Wochen lang mich gesund zu ernähren und jeden Tag Sport zu betreiben. Das ganze war eine Kurzschlussreaktion und Schnaps Idee. Seit bestimmt 10 Jahren träume ich von einem flachen Bauch und es hat nie funktioniert. Ersten liebe ich Fast Food über alles und zweitens hasse ich Sport. Ich war nie der Junge der am Fußballplatz stand oder sich sonderlich für Fitness-Studios interessierte. Eigentlich habe ich Sport immer aus Langweile betrieben.

Damit ich mich aber nicht nach 2 Tagen wieder ablenken lasse habe ich es auf Snapchat gepostet: „MISSION FLACHER BAUCH TAG“. Und mit jedem Tag habe ich mehr und mehr Nachrichten von euch bekommen. Alle waren super daran interessiert und haben mit gemacht. Einige von euch sind nun mit dabei bei Mission Flacher Bauch und wir machen zusammen Fortschritte.

Jeden Sonntag poste ich ein Bild mit meinem Fortschritt und bekomme damit viele Fragen von euch. Hier meine Antworten dazu:

Tag 1

Ernährung/Diät

Von Tag 1 zu Tag 28 habe ich knapp 3,5 kg abgenommen. Also pro Woche etwas weniger als 1kg. Ich wollte diesmal bewusst „langsamer“ abnehmen, weil es mir ÜBERHAUPT nicht drum ging dünner zu werden. Mit meinem Gewicht war ich ganz zufrieden, ich wollte nur definierter und flacher werden.

Das große Problem an einem Sixpack und flachen Bauch ist, dass man erst viel Fett und Masse verlieren muss, um das Sixpack wirklich sehen zu können. Also hieß und heißt es erstmal abnehmen.

Ich beschreibe nun meinen ganz eigenen Weg. Ich bin kein Experte, kein Profi und kein Spezialist in diesem Gebiet. Es gibt sicherlich hunderte bessere und gesündere Wege abzunehmen. Ich für meinen Teil habe es so gemacht:

Wenige Kohlenhydrate, KEINE Süßigkeiten, KEINE Desserts, Wenig Zucker, Viel Eiweiß, Viele Proteine.

Konkret heißt das: viele Eier, viel Fleisch, viel Fisch, viel Gemüse, viel Obst, viel Quark

Morgens esse ich meist Vollkornbrot mit Putenschinken und Eiern

Mittags meistens Pute mit Spargel oder Lachs mit Salat und Abends Quark mit Früchten oder wenn ich in Restaurants bin Salate, Fisch, Hühnchen…

Das klingt alles ganz langweilig aber man gewöhnt sich dran und nach spätestens drei Wochen ist es auch total ok. Ich vermisse ab und zu meine Überraschungseier oder Kuchen aber das geht total.

Nach ca 3 Wochen habe ich angefangen Protein-Shakes zu trinken (immer nach dem Sport). Hier benutze ich die Marke MY PROTEIN und die Sorte HIMBEERE. Mir persönlich schmeckt es gut.

Ein Freund und Personal Trainer (Instagram: @BODYAGENT) hat mir zusätzlich die App „MY FITNESS PAL“ empfohlen. Die App rechnet einem aus was man essen sollte und wieviel man davon essen sollte um sein Ergebnis zu erreichen. Ich will noch ca 3 Kg abnehmen und dafür hat mir die App einen täglichen Kaloriengehalt von 1.500 Kalorien ausgerechnet. Ich trage also alles ein was ich esse und die App sagt mir genau was noch übrig bleibt. So kann man sich ein bisschen kontrollieren und lernt, welches Essen gut und welches eher ungut ist. Am Anfang fand ich es total lästig, mittlerweile macht es sogar ein wenig Spaß.

Wie ihr seht habe ich keine super Geheim-Tipps. Meine Ernährung ist super simpel und es gibt auch schon Milliarden Bücher und youtube Videos darüber. Ich finde diese Version aber am einfachsten weil mir Fisch und Fleisch einfach gut schmeckt. Wenn ihr abnehmen wollt solltet ihr euch davor informieren was für euren Körper gut ist und dementsprechend eine Alternative wählen.

fullsizerender
tag21

Sport

Auch hier habe ich keine Geheimtipps für euch. Ich bin wohl der unsportlichste Mensch der Welt und habe vor diesem Experiment nie Geräte benutzt. Auch heute machen mir Geräte keinen Spaß. Trotzdem quäle ich mich und mache folgende Übungen täglich:

Zuerst bin ich ca 20-30 Minuten auf dem Stepper oder Laufband um etwas Kalorien zu verbrennen.  Danach kann ich es eigentlich nicht weiter groß bescheiben weil ich immer nach Lust und Laune trainiere. Wie ihr seht habe ich keine große Ahnung von Sport und mache immer das was mir gerade in die Arme läuft. Ich versuche meine Brust mit Bankdrücken zu trainieren und benutze ein paar Gerät für Arme und Brust.

Ansonsten mache ich hauptsächlich Übungen für den Bauch: Crunches, Sit Ups, Planks und das ganze Zeug, wo ich den Namen nicht kenne. Ich kann euch die Gratis-App „FREELETICS“ empfehlen. Zu der Bezahl-App gibt es eine Gratis Variante. In dieser sind ein paar Übungen dabei die sehr gut beschrieben werden. Aus den Trainings könnt ihr euch einige Übungen abschauen. Ansonsten schaue ich auch ab und an Youtube Videos dazu an. Außerdem benutze ich 2 Mal die Woche TRX Bänder. Auch hier könnt ihr euch auf Youtube Übungen dazu ansehen.

Sollten sich meine Sport-Skills verbessern mache ich einen extra Blogpost darüber.

img_7404

FAZIT

Ganz viele fragen mich, wie ich es mache. Wie ihr in diesem Post gelesen habt, gibt es kein Geheimrezept. Es ist auschließlich harte Arbeit. Verzicht auf alles was Spaß macht (fritiertes, gebackenes, Brot, Pizza, Burger, Pommes) und dazu jeden Tag Sport. Dann geht das so schnell und ihr seht Ergebnise. Natürlich hätte ich euch gerne etwas anderes gesagt. Und vielleicht gibt es das auch. Ich jedenfalls habe es durch Disziplin und Verzicht geschafft. Auf Snapchat könnt ihr den weiteren Verlauf sehen. 6 Wochen stehen ja noch an.