Ich bin jetzt tatsächlich schon eine Woche in Los Angeles. Wisst ihr was komisch war? Das es sich überhaupt nicht nach Urlaub oder einen Besuch anfühlt. Es fühlt sich an, als würde ich hier schon immer wohnen. Das liegt vielleicht daran, dass ich letztes Jahr länger hier war. Das kann aber auch daran liegen, dass die Stadt wie für mich gemacht wurde. Es ist erstaunlich zu sehen, wie ähnlich sich hier alle Bewohner sind. Nicht wegen dem Aussehen, der Hautfarben oder der Berufe. Eher wegen der Einstellung. Das fängt damit an, dass keiner zu Fuß läuft oder sich bemüht öffentlich zu fahren. Die meisten hier fahren sogar zum Supermarkt mit dem UBER.

Viel schöner ist jedoch die Träumer Einstellung. Jeder, wirklich JEDER geht hier einen Traum nach. Die meisten Kellner, Uber Fahrer, Dog Sitter und so weiter und sofort sind alle Actor, Drehbuch Autoren, Producer etc.. Natürlich mit mehr oder weniger Erfolg aber sie verfolgen ihre Ziele und nehmen dafür auch weniger glamouröse Nebenjobs in Kauf.

In meiner ersten Woche hatte ich leider kein Glück mit dem Wetter. Es hat geregnet und über LA liegt ein starker und dunkler Nebel. Regen in Los Angeles bedeutet Ausanhmezustand. Die Leute verstecken sich in ihren Apartments und warten bis die Sonne zurück kommt. Zum Glück ist es immer noch erheblich wärmer als in Deutschland.

Meine Woche habe ich ja mit dem TRADING POST FLOHMARKT in Melrose begonnen. Dazu findet ihr schon einen Blogpost.

Processed with VSCO with f2 preset
Processed with VSCO with f2 preset

CATCH, WEST HOLLYWOOD/ Am Dienstag Abend konnten wir einen Tisch im neuen In-Restaurant CATCH ergattern. Catch ist ein Fischrestaurant in West Hollywood und zählt unter anderem zu Mariah Careys Lieblingsrestaurants. Das Essen ist gut, wenn auch etwas teuer. Die Location ist aber super und es läuft gute Musik. Der perfekte Spot um danach die Clubs Hollywoods zu erobern.

Processed with VSCO with c1 preset
Processed with VSCO with c1 preset

VENICE BEACH /

Fünf Minuten von unserem Apartment entfernt: Der Venice Beach. Mit dem Muscle Beach, den zahlreichen Food Ständen und dem nahe gelegenen Santa Monica Pier einer meiner absoluten Lieblingsplätze. Leider lädt das Wetter dieses Jahr nicht zu Beachdays ein. Trotzdem immer wieder schön.

Processed with VSCO with c1 preset
Processed with VSCO with c1 preset

URTH CAFE,  PINK WALL, West Hollywood /

Das Urth Cafe und die Pinke Wand (Paul Smith Boutique) auf der Melrose Avenue zählen zu den Lieblings-Spots in West Hollywood. Die Pinke Wand ist übrigens die meist gepostete Wand auf Instagram und es gibt keinen Tag, an welchen nicht unzählige Menschen davor stehen und Bilder machen. Das Urth Cafe ist ein Promi Magnet und deswegen so beliebt. Es ist Selbstbedienung und das Cafe sieht relativ unspekatkulär aus. Das Essen ist aber wirklich gut. Es gibt Pizzas, Sandwiches und Salate. Die Preise sind ok. Meine Pizza hat 12 Dollar gekostet.

img_3915
img_3914

WALK OF FAME, Hollywood /

Viele Besucher sind von Hollywood speziell dem Walk of Fame enttäuscht. Sie erwarten Glamour und Filmstars. In Wahrheit ist der Walk of Fame rund um das Chinese Theatre eine einzig große Touri Attraktion, die ihre besten Jahre sicherlich gesehen hat. Trotzdem oder vor allem deswegen hat es einen unglaublichen Charme und Charakter. An den Sternen erkennt man, wer hier schon alles war und seine Hände in den Asphalt gedrückt hat.